Logo ECMO
Logo f-bb

ECMO – ECVET meets europass mobility

Ziel des Projekts war es, den europass Mobilität als Dokumentationsinstrument für ECVET zu nutzen und Modifizierungsvorschläge für die Sektion 5a zu machen. Vor der Einführung von ECVET in Europa ist es notwendig, Mobilitätsmaßnahmen durchzuführen und in einem bottom-up Prozess Rückmeldungen zur Anwendbarkeit auf die EU-Ebene zu übertragen.

Da die Anforderungen an die Evaluation und Dokumentation in den verschiedenen europäischen Ländern höchst unterschiedlich sind, möchte das Projekt den europass Mobilität als Grundlage für wechselseitiges Vertrauen und eine mögliche Anerkennung nutzen.

Das Projektvorhaben wurde im Hotel- und Gaststättensektor getestet, da dieser Sektor bereits verstärkt Mobilität in Europa aufweist und so Pilotcharakter hatte.

mehr...

Projektlaufzeit
01. Oktober 2010 – 31. Oktober 2012

Koordinator

Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH

Rollnerstraße 14
90408 Nürnberg

Partner

bildungsmarkt e. V.
(Deutschland)
Ecap Consulenze srl
(Italien)
EU-Geschäftsstelle Wirtschaft und Berufsbildung der Bezirksregierung Köln
(Deutschland)
Fédération Nationale des CIBC (Centres Interinstutionnels de Bilan de Compétences)
(Frankreich)
Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern
(Deutschland)
Region Gdanski NSZZ "Solidarnosc"
(Polen)
Yale College of Wrexham
(Großbritannien)
3s research laboratory
(Österreich)

Öffentliche Auftraggeber

BILDUNG FÜR EUROPA
Bundesinstitut für Berufsbildung, BIBB

Das Projekt wurde aus Mitteln der Europäischen Gemeinschaft im Rahmen des Programms Leonardo da Vinci gefördert. Dies impliziert weder, dass das Projekt Meinungen der Europäischen Kommission wiedergibt, noch besteht irgendeine Verantwortung der Europäischen Kommission für den Inhalt.

Mithilfe von ADAM können Sie sich ein umfassendes Bild der zahlreichen Produkte und Ergebnisse des Leonardo da Vinci Programms machen.